10 Punkte für eine grüne und liberale Wirtschaft

glp Sektion Unteres Furttal

Die Grünliberale Partei Unteres Furttal wurde im August 2012 als eine der drei ersten Regionalsektionen der Grünliberalen Bezirk Dielsdorf gegründet. Die glp Unteres Furttal deckt die Gemeinden Boppelsen, Dänikon, Hüttikon und Otelfingen ab.
Die Regionalsektionen der Grünliberalen sind eng mit der Bezirkspartei verknüpft. Durch die lokalen Präsidien sind sie jedoch lokal und regional verankert und bieten sich an als Ansprechpartner für lokale Anliegen und den direkten Kontakt der Mitlieder untereinander.

Vorstand glp Unteres Furttal


Barbara Schaffner

Barbara Schaffner

Kantonsrätin
Vizepräsidentin Grünliberale Bezirk Dielsdorf
Präsidentin Grünliberale Unteres Furttal
Leiterin Arbeitsgruppe Energie

Persönlich

Dr. sc. nat. ETH, Physikern und Energiewissenschaftlerin
Unternehmerin Energieberatung
Geboren am 28. Juli 1968 in Zürich
Wohnort: Otelfingen

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Miteinander reden, einander zuhören und sachbezogen gute Lösungen erarbeiten.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Das Nachhaltigkeitdreieck Umwelt - Finanzen - Gesellschaft steht im Zentrum.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Eine lebenswerte Umwelt für unsere Kinder, insbesondere einen Ersatz der endlichen Energieressourcen mit erneuerbaren Energien.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Beruf, Familie und Garten

Das bedeutet für mich «daheim»

Zeit für mich und die Familie, um im Teich zu plantschen, über dem offenen Feuer Marroni zu braten oder in der Hängematte zu liegen.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Das möchte ich noch sagen

Haben Sie ein Anliegen? Gerne höre ich Ihnen zu.

Persönliche Webseite Facebook Twitter
Paul Eggimann

Paul Eggimann

Vorstandsmitglied Kanton Zürich
Vorstand glp Unteres Furttal
Nationaler Ersatzdelegierter

Persönlich

Bauökologe

Geboren am 30.11.1964 in Zürich
Wohnort: Otelfingen

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Politik ist heute nicht mehr auf die Sachdiskussion konzentriert, sondern geprägt durch kriegerisches Denken und Handeln. Nicht mehr die mehrheitsfähige Lösung ist das Ziel sondern maximale mediale Wirkung.

Ich wünsche mir Politiker, die sachbezogen Stellung und Einfluss nehmen und nicht gemäss einer starren Doktrin.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Endlich eine Partei, die nicht nur den Umweltschutz ins Zentrum stellt sondern die Nachhaltigkeit mit allen drei Aspekten Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft/Finanzen. Genau so wenig wie die Wirtschaft ohne intakte Umwelt funktionieren kann, können wir in einer Umwelt einfach losgelöst von unserer Wirtschaft und Gesellschaft existieren.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Respekt vor den anderen und Hilfe zur Selbsthilfe

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Für Familie und Beruf

Das bedeutet für mich «daheim»

Daheim kann ich sein wie ich bin, ohne negative Folgen befürchten zu müssen.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Freiheit heisst auch Verantwortung.

Das möchte ich noch sagen

Die Wissenschaft hat unseren heutigen Luxus geschaffen, aber uns auch die Möglichkeit gegeben, die Welt zu zerstören. Es liegt an jedem von uns, diese Mittel zum Guten oder zum Schlechten zu verwenden.

Meldungen aus der glp Unteres Furttal


Martin Bäumle beim Bogenschiessen in Otelfingen

Dorfmärt Otelfingen, Sa 5.Sept. 2015

Die Grünliberalen haben am Dorfmärt den beliebten Bogenschiesstand vom letztjährigen Dorffest wieder betrieben. Instruiert von Robin Hood alias Paul Eggimann trafen auch neue Schützen und Schützinnen fast immer die Scheibe und setzten ihre Pfeile immer näher ans goldene Zentrum. Die Top-Resultate im Plauschwettkampf erzielten bei den Erwachsenen Eugen Hurni und Franz Strub – beide mit 28 Punkten (Maximum 30 Punkte). Bei den Jugendlichen platzierte sich mit Lorena Pastorella ein Mädchen klar im ersten Rang und distanzierte damit die Konkurrenten um zwei und mehr Punkte.

Die grünliberalen Nationalratskandidatinnen Barbara Schaffner, Karin Joss und Christa Stünzi empfingen am Stand nicht nur zahlreiche alte und neue Bekannte aus Otelfingen, sondern auch Nationalrat und Ständeratskandidat Martin Bäumle. Auch er versuchte sich – das erste Mal seit seiner Kindheit – am Bogenschiessen. Seine gewohnte Treffsicherheit mit Worten konnte er im ersten Anlauf noch nicht auf die Pfeile übertragen und musste sich von den Otelfinger Top-Schützen geschlagen geben. Umso mehr zählen die Grünliberalen auf einen Volltreffer bei den Ständeratswahlen.

glp Unteres Furttal am Neuzuzügeranlass in Otelfingen

28. August 2015

Liebe Neu-Otelfinger und -Otelfingerinnen
Die glp Unteres Furttal begrüsst Sie herzlich in unserem Dorf. Barbara Schaffner und Paul Eggimann freuen sich auf Gespräche mit Ihnen am Neuzuzüger-Anlass oder bei jeder anderen Gelegenheit.

glp am Dorffest Otelfingen

So 30. Aug. 2014 - Daniel Fluck wird Robin Hood von Otelfingen

Während drei Tagen konnten Schützen und Schützinnen in drei Alterskategorien bei uns ihr Talent mit Pfeil und Bogen versuchen. Die Tagesbesten qualifizierten sich für das Final am Sonntag Nachmittag. Trotz leichtem Regen war der Aufmarsch der Qualifizierten und ihres Fanclubs gross.
Bei den Kindern und Jugendlichen zeigten sich schon bald klare Favoriten. Lara Huwiler gewann schliesslich den Wettbewerb der Kinder mit 27 Punkten vor Anna Lea Hürzeler (24 Pkt.) und Malik di Gregorio (23 Pkt.). Bei den Jugendlichen setzte Roman Schneider mit 29 Punkten die Messlatte schon im ersten Durchgang sehr hoch an. Seine beiden Verfolger Fabio Widmer (23 Pkt.) und Pascal Meier (22 Pkt.) kamen ihm nie nahe.
Bis zum letzten Durchgang spannend blieb es bei den Erwachsenen. Peter Marthaler konnte sich mit 27 Punkten zuerst zurücklehnen. Doch als Daniel Fluck 29 Punkte erzielte, musste er nochmals antreten. Der konstanteste von allen Schützen erreichte in allen drei Versuchen je 27 Punkte, was den zweiten Rang bedeutete. Als dritter klassierte sich Patrick Gerwer (26 Pkt.).

Auf dem Bild von links nach rechts: Peter Marthaler, die Organisatoren Barbara Schaffner und Paul Eggimann, Daniel Fluck, Patrick Gerwer