10 Punkte für eine grüne und liberale Wirtschaft

Vorstand glp Bezirk Dielsdorf


Nadia Koch

Nadia Koch

Präsidentin glp Bezirk Dielsdorf
Präsidentin glp Rümlang
Ersatz-Vorstandsmitglied Kanton Zürich (Bezirk Dielsdorf)
Nationale Ersatzdelegierte

Persönlich

Pharmaassistentin, Studentin Theologie Universität Zürich UZH
Geboren am 11.04.1983 in Zürich
Wohnort: Rümlang
verheiratet, Mutter einer Tochter (*2013)

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Eigenverantwortung, sachliche Diskussionen, Kompromissfähigkeit,
lösungsorientiertes Arbeiten

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Engagement für Umweltanliegen ohne wirtschaftliche Interessen völlig ausser Acht zu lassen. Die sachliche und lösungsorientierte Diskussionskultur.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Umweltschutz, Toleranz und Menschlichkeit.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Familie, Freunde, Studium und Hobbies (Politik, Mittelaltermärkte, Konzerte).

Das bedeutet für mich «daheim»

Daheim ist der Ort, an dem ich mich am wohlsten fühle.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht. (Václav Havel)

Facebook Twitter
Barbara Schaffner

Barbara Schaffner

Kantonsrätin
Vizepräsidentin Grünliberale Bezirk Dielsdorf
Präsidentin Grünliberale Unteres Furttal
Leiterin Arbeitsgruppe Energie

Persönlich

Dr. sc. nat. ETH, Physikern und Energiewissenschaftlerin
Unternehmerin Energieberatung
Geboren am 28. Juli 1968 in Zürich
Wohnort: Otelfingen

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

Miteinander reden, einander zuhören und sachbezogen gute Lösungen erarbeiten.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

Das Nachhaltigkeitdreieck Umwelt - Finanzen - Gesellschaft steht im Zentrum.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Eine lebenswerte Umwelt für unsere Kinder, insbesondere einen Ersatz der endlichen Energieressourcen mit erneuerbaren Energien.

Dafür brauche ich am meisten Zeit

Beruf, Familie und Garten

Das bedeutet für mich «daheim»

Zeit für mich und die Familie, um im Teich zu plantschen, über dem offenen Feuer Marroni zu braten oder in der Hängematte zu liegen.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten.

Das möchte ich noch sagen

Haben Sie ein Anliegen? Gerne höre ich Ihnen zu.

Persönliche Webseite Facebook Twitter
Karin Joss

Karin Joss

Vorstand glp Bezirk Dielsdorf
Vorstand glp Oberes Furttal
Nationale Delegierte

Persönlich

dipl. Mathematikerin ETH
Unternehmerin (KMU in der Informatik-Branche) und
Dozentin Höhere Fachschule

Geboren als Auslandschweizerin am 18.9.1958 in Stockholm
Wohnort: Dällikon

Standpunkte

Das ist mir an der Politik wichtig

... dass sie sich einsetzt für weltweiten Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Wohlstand, Gesundheit und für eine intakte Umwelt.

Das fasziniert mich an den Grünliberalen

... dass ich mit engagierten Leuten zusammenwirken kann, die mit beiden Füssen auf dem Boden stehen und eine kreative und innovative Sachpolitik und vor allem eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Umweltpolitik betreiben.

Dafür engagiere ich mich im Leben

Ein besonderes Anliegen sind mir der Schutz der Umwelt (Atomausstieg und Energiewende), der Schutz der Bevölkerung rund um den Flughafen Zürich-Kloten (kein Ausbau der Pisten, Beschränkung der Flugbewegungen), das Bildungswesen (duale Berufsbildung, gute Ausbildung für alle), eine Wirtschaft, die Rücksicht nimmt auf Mensch und Umwelt (Cleantech-Gedanke). eine liberale Gesellschaft sowie der Schutz von Frauen vor Ausbeutung und Misshandlung (z.B. Genitalverstümmelung oder Frauenhandel)

Dafür brauche ich am meisten Zeit

 Meine Zeit brauche ich für meine Familie, für meinen Beruf, für die Politik und für mein Engagement in diversen Organisationen.

Das bedeutet für mich «daheim»

Ein Ort, der mir Lebensqualität, Raum und Ruhe bietet: Zeit für Familie und Freundschaften, Geselligkeit, Erholung und Geniessen, Lesen und Spielen.

Das ist mein Lieblings-Zitat

Wer begriffen hat und nicht handelt, hat nicht begriffen (Bruno Manser).

Das möchte ich noch sagen

Wachstum ist endlich. Wir müssen das Wachstum wie andere Ressourcen mit späteren Generationen teilen und dürfen es nicht für uns alleine beanspruchen.

Smartspider

Smartspider
Facebook Twitter